Freitag, 6. Mai 2016

Wir haben es getan

Heute waren wir endlich beim Notar in Neustadt. Wenn Schleswig-Holstein jetzt nicht noch wider alle Erwartungen das Vorkaufsrecht ausüben sollte, sind wir ab Mitte Juli Landbesitzerinnen. Und beginnen, unseren Traum zu leben.

Unsere Pferdezucht wird "von Heidhörn" heißen. Und jetzt beginnt erstmal die Umbauplanung. 


Vor allem aber fällt uns jetzt ein Stein vom Herzen – denn zwischen dem Verkauf unseres Hamburger Hauses und heute lagen ja ein paar mehr Tage als wir gehofft und ehrlicherweise auch geplant hatten. Die Aussicht, in gut zwei Monaten ohne Haus dazustehen, war nur so mittelberuhigend. Aber der Mut und am Ende auch das Vertrauen sind nun belohnt worden. 

Ein bisschen aufgeregt bin ich. Denn jetzt ist es offiziell. Gibt es so richtig kein Zurück mehr. Wird es so sein, dass wir hinziehen, komme, was da wolle. 

Am Abend sind wir mit der Familie im Marienhof in Neustadt essen gewesen. Feiern, planen, reden. Und wir sind wirklich glücklich. 

***

Am meisten freue ich mich ja darauf, dass wir tatsächlich mit den Pferden zusammen ziehen. Und dass ich, wenn ich abends um neun Uhr nach Hause komme aus der hektischen großen Stadt an der Elbe, mit meinem Riesenteddypferdchen noch auf den Bewegungsplatz gehen werde und mit ihm arbeite. Horse Man Ship, Freiheitsarbeit, vom Boden. Was mich immer zur Ruhe kommen lässt, runter bringt. 

Keine Kommentare:

Kommentar posten