Sonntag, 29. September 2013

Langsamer Neuanfang

Wir haben uns von ersten Anlauf, aufs Land zu fliehen, erholt. Und noch mal genauer überlegt, was es denn sein soll. Fest steht: weniger Kompromisse vor Tempo.

Die ersten neuen Schritte sind jetzt, dass wir uns die Herzensgegenden ansehen und erste Höfe besichtigen. Angeln, Wendland, Ostholstein. Wenn wir im Norden bleiben, soll es eines davon werden.

Und es muss ein Objekt sein, das schon für die Pferdehaltung ausgerüstet ist. Also mit Scheune und Offenstall und Weide. Am liebsten mit Wasser, einem See beispielsweise. Gibt es. Nicht so oft, aber gibt es. 

Dafür nehmen wir uns Zeit. Und dann schlagen wir zu. 

Keine Kommentare:

Kommentar posten