Montag, 17. Oktober 2016

Ernte

Beim ersten Erntedank auf dem Land waren wir in Lensahn im Gottesdienst, weil wir hinterher noch beim Umzug mitgemacht haben und bei der Brotsegnung waren.

Erntedank ist hier so wichtig wie Ostern oder Weihnachten, und das ist auch gut so. Wir sind ja alle abhängig von Natur und Wetter – und wir hatten unsere erste Heuernte drinnen und die ersten Äpfel und Trauben.

Glücklicherweise haben wir hier direkt um die Ecke eine Mosterei, so dass wir nicht alle Äpfel selbst verarbeiten mussten. Und vor allem den Apfelwein professionell und hygienisch ansetzen lassen konnten. Nun steht das Fass im alten Schweinestall und gluckert. 


Aus dem Rest, den wir maischen und pressen, stellen wir Gelee her. Mit Vanille. 



Keine Kommentare:

Kommentar posten