Freitag, 4. September 2020

Ein Tor wie eine Flagge im Wind

Unser Hof hat seit dem Frühsommer ein Tor. Aus Stahl und, man sieht es auf dem Bild nicht soooo gut, aber es sieht in echt super aus, etwas geschwungen, so dass ein Effekt entsteht, als ob eine Flagge sich im Wind wiegt. Die senkrechten Stangen sind oben nicht in einer geraden Linie angebracht sondern in einer Schlangenlinie, unten aber gerade, dadurch entsteht der Effekt. Jetzt ist das Tor von denen, die es gebaut haben, offiziell übergeben worden. 

Das Hoftor in den Farben der Flagge Islands mit uns und den Azubis von Kliewe

Die Geschichte dazu ist schön: Unser Zweiter macht ja eine Ausbildung zum Behälter- und Apparatebauer in Hamburg. Und die Firma Kliewe lässt die Auszubildenden im zweiten und dritten Lehrjahr ein Projekt machen, das sie komplett alleine durchführen: von der Idee, dem Suchen einer Kund:in, über die Planung bis zur Realisierung. Wir sind also die Kund:innen. Arbeitszeit und auch Material stellt die Firma – und die jungen Leute suchen sich aus, wofür die Kund:innen eine Spende leisten, wenn sie das Produkt/Projekt übernehmen.

Spendenübergabe machen wir die nächsten Tage, dazu später mehr – es geht jedenfalls um Kinder und Jugendliche, die eine Chance auf einen guten Start bekommen. Denn unserem Sohn ist klar, wie gut er es hatte alles in allem.

Keine Kommentare:

Kommentar posten