Donnerstag, 18. April 2013

Nächster Schritt: Verkaufen

Heute setzen wir uns erstmals mit der Maklerin zusammen, die unser Haus verkaufen soll (und will). Noch sind zwar nicht alle Details klar mit dem Landsitz in Ostholstein, aber wir müssen loslegen.

Letztes Mal haben wir unser Haus ja selbst verkauft und das ging recht schnell. Dieses Mal wollen wir es lieber machen lassen, weil wir ja auch beide berufstätig sind und uns den Koordinationsaufwand sparen wollen. An sich ist zurzeit ja ein Verkäuferinnenmarkt in Hamburg, vor allem in unserer Lage und bei einem Haus mit diesen Energiewerten, das sogar noch zwei Jahre Gewährleistung der Baufirma hat.

Trotzdem ist dies irgendwie die größte Unsicherheit. Bekommen wir unser Haus schnell genug und gut genug verkauft? Und: wie können wir damit emotional umgehen? Denn es ist ja doch eines, in das wir sehr viel Herzblut gesteckt haben und in dem die Erfahrung des dritten Hausbaus steckt.

Das hier war ja übrigens der Hausbau damals, vor dreieinhalb Jahren:

Keine Kommentare:

Kommentar posten